detail

Liebe Leserinnen und Leser,

endlich ist der Sommer da – und mit ihm auch etliche Lockerungen der Einschränkungen durch Corona! Unser Eindruck ist, dass die Deutschen ihre Reiselust insbesondere zu inländischen Zielen nicht verloren haben und es genießen sich mal wieder im Restaurant verwöhnen zu lassen. Wir hoffen, dies macht sich bei Ihnen in der Anzahl der Nachfrage der Gäste bemerkbar.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Sommersaison mit vielen Gästen und gutem Wetter!

Ihr Team des Nürnberger Land Tourismus
Bernd Hölzel (Leiter Kreisentwicklung) 
Petra Hofmann (Kultur & Kulinarik) 
Carla Seyerlein (Aktiv & Natur) 
Saskia Sörgel (Netzwerk) 
Martina Fries (Öffentlichkeitsarbeit) 
Christiane Großl (Assistenz)

 

AKTUELLES

Neuer Wanderweg: Der Fuchsaurundweg
Den neuen Familienrundwanderweg haben engagierte Bürger in Kühnhofen in Gemeinschaftsarbeit ins Leben gerufen. Auf ca. 4 km folgt man dem Fuchs, der an vielen Stationen spielerisch und unterhaltsam Wissenswertes über Wald, Natur und Tiere erklärt.

Langweilig wird es nicht, denn mit dem Faltplan, den man in Briefkästen am Dorfplatz Kühnhofen und am Gasthaus Fuchsau oder auf Anfrage bei uns erhält, wird der Weg lebendig und die großen und kleinen Wanderer erhalten Aufgaben und Infos zu den Stationen. Wer mit dem Auto kommt, startet am besten am Gasthaus in der Fuchsau.

► Weitere Informationen

 

17:30 SAT.1 BAYERN: Mein Bayern Erleben: Mit dem Fahrrad durchs Nürnberger Land
Im Nürnberger Land gibt es viel zu entdecken – herrliche Landschaft mit Bergen und Tälern, weitläufigen Wäldern, historischen Burgen und Schlössern. Unsere Region ist nahezu flächendeckend mit Wander- und Radwegen erschlossen und mit ihren imposanten Felsformationen ein weltbekanntes Klettergebiet.

Das zeigte auch ein Beitrag im Regionalmagazin "17:30 Sat1 Bayern", der am 21. Juni 2021 ausgestrahlt wurde. Einen Tag lang hat ein Drehteam unseren Radwegpate Wolfgang Loos und seinen Begleiter „Turbo Toni“ auf der ► Berg- und Taltour - Rad-Tour 07 begleitet. Herausgekommen ist ein ca. 3-minütiger Film, der unter der Rubrik Ferientipps „Mein Bayern erleben“ auch im Internet zu sehen ist:

► Mein Bayern erleben - Freizeit-Tipps: Mit dem Fahrrad durchs Nürnberger Land

 

Neue Freizeitlinien für das Nürnberger Land
Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erweitert seine Freizeitlinien auf insgesamt 27 Linien in Nordbayern, zwei davon verbinden nun sonn- und feiertags beliebte Ziele im Nürnberger Land mit dem Bahnverkehr aus Nürnberg, Sulzbach-Rosenberg und Bayreuth. Gerade am Wochenende möchten viele Menschen raus in die Natur, so sind Parkplätze häufig überfüllt.

Die zwei neuen Freizeitlinien „Happurger Stausee-Express“ und „Pegnitztal-Express“ ermöglichen das nun schnell und stressfrei. So ist der Happurger Stausee-Express 334 am Bahnhof Hersbruck (r.d.Peg.) direkt an die Bahn aus Nürnberg angebunden und der Stausee wird somit sonntags in nur 31 Minuten Fahrzeit vom Nürnberger Hauptbahnhof aus erreicht. Die Linie führt aber noch zu weiteren Ausflugszielen oder Ausgangspunkten für Wanderungen, wie z.B. dem Albachtal, dem Schottental, dem Hohlen Fels oder dem Rinntal. Der Pegnitztal-Express verbindet Kanuausstiegsstellen mit dem Parkplatz am Einstieg und bringt Kletterer flott an die Hartensteiner Wand.

► Infos zu den neuen VGN-Freizeitlinien 334, 339, 440, 479, 499 - Amberg Sulzbacher Land und Nürnberger Land

 

AKTIONEN UND VERANSTALTUNGEN

Erfolgreiche Onlinebuchung Nürnberger Land
Damit unsere Gäste Ihre Übernachtung im Nürnberger Land direkt auf unserer Website urlaub.nuernberger-land.de buchen können, arbeiten wir mit der OBS Onlinebuchungsservice GmbH zusammen, die die Buchungsplattform zur Verfügung stellt und unsere Gastgeber bei allen Fragen hilfreich zur Seite steht.

Am 7., 9. und 10. Juni 2021 fanden für unsere Gastgeber hierzu telefonische und video-basierte Einzelberatungen statt, in denen das System und die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt wurden.

Das Angebot wird von unseren Gästen rege genutzt. Im Mai 2021 wurden 148 Übernachtungen im Nürnberger Land über das System gebucht. Seit dem Start im Dezember 2019 sind es in Summe bereits 1355 Übernachtungen.

► Weitere Informationen zur Buchungsplattform. Dort können Sie sich auch direkt anmelden. Für Fragen stehen Ihnen Saskia Sörgel vom Nürnberger Land Tourismus unter s.soergel@nuernberger-land.de und Christina Stöhr von der OBS unter Tel: 0941 46374872 oder anmeldung@obsg.de zur Verfügung.

 

STADTRADELN im Nürnberger Land
Das Kilometersammeln für den Klimaschutz geht los und hat Programmpunkte im Gepäck. Vom 04. bis zum 24. Juli rollt die Aktion STADTRADELN wieder durch das Nürnberger Land und möchte die Menschen für ihre Alltagswege mehr auf das Fahrrad bringen. Freizeitradeln ist natürlich durchaus auch erwünscht und anrechenbar!

Während der Aktionswochen dreht sich ein abwechslungsreiches Begleitprogramm rund um das Thema Radverkehr. Das Programm reicht von der 36 km langen „Laufer Runde“, über eine entspannte Familienradtour und zwei Sonntagsfahrten bis hin zur Vorstellung des Radverkehrskonzeptes des Landkreises und einer Abschlussveranstaltung auf dem Luitpoldplatz in Röthenbach.

► Weitere Informationen zum Begleitprogramm und seinen Touren

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter stadtradeln@nuernberger-land.de oder telefonisch unter 09123/950 6239 erforderlich.

Mehr Informationen unter Landkreis Nürnberger Land: Radverkehr (nuernberger-land.de).

 

CORONA-INFORMATIONEN

Weitere Erleichterungen ab 1. Juli 2021 beschlossen
Das Bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 29.06.2021 die bereits geltenden Corona-Regeln bis zum 28. Juli 2021 verlängert. Außerdem wurden weitere Erleichterungen bei den Corona-Maßnahmen beschlossen.

Ab Donnerstag, 01.Juli 2021, gelten folgende Lockerungen:

●  Unter freiem Himmel werden bei Sport- und Kulturveranstaltungen bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. Davon dürfen höchstens 200 als Stehplätze mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. Indoor gilt hier wie bisher eine Zulassung abhängig von der Raumkapazität, höchstens aber 1.000 Personen. Tagungen und Kongresse werden analog behandelt.

●  In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 25 entfällt an den weiterführenden Schulen die Maske am Platz für Schüler und Lehrkräfte, die mindestens zweimal - empfohlen drei Mal - wöchentlich einen negativen Testnachweis erbringen. In der Grundschulstufe bleibt es bei den bisherigen Regelungen.

●  Gastronomische Angebote sind künftig bis 1:00 Uhr (bisher 24:00 Uhr) möglich.

●  Überregionale Märkte sollen mit entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepten zugelassen werden.

► Mehr Informationen im Bericht aus der Bayerischen Kabinettssitzung vom 29.06.2021

 

Rahmenkonzepte der Bayerischen Staatsregierung
Inzwischen liegen alle Rahmenkonzepte der Bayerischen Staatsministerien für die verschiedenen Bereiche zum Download bereit:

► Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen vom 24. Juni 2021

► Rahmenkonzept Sport vom 23. Juni 2021

► Rahmenkonzept für Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen vom 19. Juni 2021

Rahmenkonzept Gastronomie vom 16. Juni 2021

► Rahmenkonzept Beherbergung vom 14. Juni 2021

► Rahmenkonzept Messen und Ausstellungen vom 11. Juni 2021

► Hygienekonzept für Proben in den Bereichen Laienmusik und Amateurtheater vom 11. Juni 2021

► Rahmenkonzept zur Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Hallen- und Freibädern sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels vom 11. Juni 2021

► Rahmenkonzept Touristische Dienstleister vom 11. Juni 2021

► Rahmenhygienekonzept für Märkte vom 11. Juni 2021

► Rahmenkonzept für Kinos vom 7. Juni 2021

 

Kontakterfassung über Luca
Mittlerweile ist die Kontaktnachverfolgungssoftware Luca fast bundesweit im Einsatz. Die Software dient eigentlich dazu, insbesondere der Gastronomie die Registrierungsarbeit zu erleichtern. Die Verbreitung im Nürnberger Land hält sich aktuell allerdings noch in Grenzen, obwohl das System stabil und benutzerfreundlich läuft.

In den letzten Wochen sind zahlreiche Luca-Schlüsselanhänger an Personen ohne Smartphone ausgegeben worden, so dass aktuell jeder Gast Luca nutzen könnte. Voraussetzung ist allerdings die Beteiligung der Gastronomie und anderer Stellen, von denen Luca als Alternative zur „Zettelwirtschaft“ eingesetzt werden kann. Die Registrierung über www.luca-app.de ist sehr benutzerfreundlich und kostenlos. Auf einfache Weise können z.B. für jeden Tisch gesonderte QR-Codes generiert und ausgedruckt werden, so dass eine genaue Nachverfolgung durch das Gesundheitsamt gewährleistet werden kann. Die Daten der Gäste sind selbstverständlich verschlüsselt und geschützt. Die Anwender haben keinen Zugriff auf Namen oder Kontaktdaten.

Um Personen, die einen Luca-Schlüsselanhänger mit QR-Code besitzen registrieren zu können, brauchen Sie vor Ort beispielsweise nur ein Smartphone. Schlüsselanhänger werden in allen Rathäusern, im Landratsamt und bei den Zeitungen kostenlos ausgegeben.

Nutzen Sie das kostenlose Angebot und helfen Sie mit, Luca im Landkreis zu etablieren. Infos zu Luca unter ► wirtschaft.nuernberger-land.de und www.luca-app.de.

 

FÖRDERPROGRAMME

EU-Fördermöglichkeiten

Die Europäische Union (EU) hat ein neues Online-Tool Guide on EU funding for tourism veröffentlicht. Das Online-Tool bietet einen Überblick über die vielseitigen Förderprogramme der EU für die Touristik. Damit ergänzt dieses Tool die bereits bestehende ► Förderdatenbank des Bundes, der Länder und der Europäischen Union, die zusätzlich Informationen über nationale Fördermaßnahmen beinhaltet. Die Such- und Filterfunktion ermöglicht eine Filterung der Ergebnisse u.a. nach Region, Branche und Förderunsart.

Der Tourismusverband Franken bietet auf seiner Website einen guten Überblick über die verschiedenen Förderprogramme und Maßnahmen im touristischen Bereich: ► Tourismusnetzwerk Franken: Förderprogramme

 

SONSTIGES

Naturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura
Neueste Entwicklungen und Projekte rund um den Naturpark

Naturpark-Journal 01//2021 | Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura (fsvf.de)


Fünf Flüsse Radweg
Neuigkeiten rund um das Kooperationsprojekt „Fünf-Flüsse-Radweg“ können Sie dem Rundschreiben im Anhang entnehmen.

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen