Unterkunft-Schnellsuche

Paddelspaß für die ganze Familie


Kanufahren auf der Pegnitz

Kanutouren sind ein Abenteuer für die ganze Familie! Egal ob erfahrener Kanute oder Anfänger - der abwechslungsreiche Flusslauf der Pegnitz, der durch das wildromantische Pegnitztal, vorbei an urigen Wäldern und imposanten Felsen der Frankenalb führt, ist für alle gleichermaßen geeignet.

Veranstalter von Kanutouren und alle Gäste auf der Pegnitz bitten wir die geltende Kanuverordnung zum Schutz von Natur und Umwelt zu beachten und einzuhalten!

Parken

Durch Wanderer, Radfahrer und Kanuten sind die Parkplätze an den Kanueinstiegstellen aktuell recht schnell belegt. Daher empfehlen wir Ihnen, auf andere Parkplätze auszuweichen.
Kanufahrer mit eigenem Boot werden gebeten, in Artelshofen, Eschenbach und Hohenstadt die Parkplätze am Wasser nur zum Abladen des Materials zu nutzen und nicht in den Wiesen zu parken. Kanufahrern, die ein Boot mieten, wir empfohlen in Hersbruck am Parkplatz Plärrer oder am Bahnhof in Hersbruck bzw- Hohenstadt zu parken und von dort den stündlich verkehrenden Zug nach Vorra zu nehmen. Vom Bahnhof in Vorra sind es ca. 1,5 km Fußweg zum Kanueinstieg in Artelshofen.

Suchergebnisse

Wir haben

Ergebnisse

für Sie gefunden...


Mindestpegel auf der Pegnitz

Zur Befahrung der Pegnitz auf der Strecke Neuhaus a. d. Peg. bis Artelshofen gilt die Einhaltung des Mindestpegels ab dem 1. April 2017. Die Befahrbarkeit der drei betreffenden Streckenabschnitte wird nachfolgend durch ein Ampelsystem kenntlich gemacht und ist vor Fahrtantritt zu prüfen (bis unten scrollen!).
Die Strecke Artelshofen bis Hohenstadt ist davon unberührt und ganzjährig befahrbar.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihren Beitrag zum Schutz der Lebensräume an der Pegnitz.

Download: Allgemeinverfügung zum Mindestpegel (Leseversion)