Unterkunft-Schnellsuche

Schwarzachklamm

Romantischer Pfad durch die Schwarzachklamm

Der Schwarzachdurchbruch, auch Schwarzachklamm genannt, lädt ganzjährig zu Spaziergängen ein. Höhlen und Sandsteinfelsen prägen die Klamm auf einer Länge von 2 Kilometern.

Regelmäßig treffen Sie währen Ihres Spazierganges auf mächtige Sandsteinfelsen, Felsüberhänge und Felstore, die den Weg überragen. In der Gustav-Adolf-Höhle soll der Schwedenkönig 1632 nach einem erfolgreichen Gefecht einen Feldgottesdienst abgehalten haben. In der Karlshöhle ist ein Quellaustritt zu finden. Entlang des naturnahen Flusslaufes wachsen Erlen-Auwälder, an den Steilhängen finden Sie Buchen-, Kiefern, und Fichtenmischwälder. Nicht nur Naturschätze prägen dieses Tal. Auch das technische Bauwerk des Brückenkanals, das mit Hilfe einer Bogenbrücke den Ludwig-Donau-Main-Kanal über den Schwarzachdurchburch hinweg führt beeindruckt. Ein gewaltiges Bauwerk, das von 1839 bis 1841 auf einer Länge von 90m erbaut wurde.

Die Erkundung der Klamm kann entlang eines markierten Rundweges erfolgen. Gutes Schuhwerk ist erforderlich.

90592 Schwarzenbruck


zurück