Unterkunft-Schnellsuche

Rinntal

Das Naturschutzgebiet Rinntal bei Alfeld ist ein typisches Juratrockental der Albhochfläche.

Die Anger des Rinntals werden heute wieder traditionell mit Schafen beweidet, so dass Wachholderheiden und Kalkmagerrasen durchbrochen von Dolomitfelsen das Bild prägen. Das Tal verläuft gerahmt von Kiefernwäldern über 33 ha in Ost-West-Richtung. Im Talgrund werden die Wiesen regelmäßig von Landwirten bewirtschaftet, auf denen sich bei Starkregen wasserführende Bachrinnen schlängeln. Von einer besonders schönen Seite zeigt sich das Tal im Frühsommer mit der Blüte der Kalkmagerrasen.

Die weniger steilen Talhänge werden durch frühere Ackerterrassen gelgliedert, die zugehörigen Ranken sind reich an Kalkscherben und mit lückigen Feldhecken bewachsen.

Entlang eines Rundwanderweges lässt sich das Tal auf einem ausgewiesenen Naturerlebnispfad erkunden.

Oberhalb von Alfeld


zurück