Unterkunft-Schnellsuche

Kirche St. Michael in Rasch

Die Kirche, an deren Ort schon im 8. Jahrhundert eine Taufkirche stand, ist dem Erzengel Michael geweiht.

Die Kirche, an deren Ort schon im 8. Jahrhundert eine Taufkirche stand, ist dem Erzengel Michael geweiht. Sein Kampf mit dem Drachen (Offenbarung 12) wird als Sieg des Lichts über die Finsternis gedeutet. Die entsprechende Freskodarstellung des kämpfenden Michaels kam erst während einer Renovierung 1948 hinzu.

Die Kirche selbst - mit romanischen Rundbögen versehen - reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück und ist die Mutterkirche aller Kirchen in der Region. Auf dem Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert sind recht anschaulich vier Heilige mit ihren klassischen Erkennungszeichen zu sehen: Katharina mit Schwert und zerbrochenem Rad, Barbara mit Kelch und Hostie, Magdalena mit Salbenbüchse und Margarete mit einem kleinen Drachen.

Für eine protestantische Kirche typisch sind die beiden Emporen, die wie die Kanzel im 17. Jahrhundert erbaut wurden. Die Gemeinde, die ihr Ohr bei der Predigt, dem Wort Gottes hat, soll hier schließlich Raum finden.

Öffnungszeiten:
die Kirche ist in der Regel geschlossen, wird aber gerne auf Anfrage vom Messner geöffnet

Pfarramt St. Michael, Rasch
Rasch, Am Kirchenbühl 2
90518 Altdorf b. Nürnberg

T. 09187 902570

zurück