Unterkunft-Schnellsuche

Kaiserburg (Wenzelschloss)

Von Kaiser Karl IV. 1356 - 1360 erbaute Burg

In den Jahren 1356 - 1360 ließ der damalige Kaiser Karl IV. auf der kleinen Insel an der Pegnitz eine stattliche Burg errichten. Sie diente als Rastplatz auf dem Wege von Nürnberg zur Kaiserresidenz in Prag.

Ein steinernes Zeugnis seiner Macht stellt der Wappensaal dar: 112 farbig gefasste Wappenschilder von böhmischen Adelsgeschlechtern sind in die Wand gemeißelt. Sie wurden von Steinmetzen kunstvoll in den Sandstein gehauen und bemalt. Die Wappenfriese zählen zu den Höchstleistungen der mittelalterlichen Heraldik und gehören zu den eindrucksvollsten Beispielen gotischer Innenraumkunst in Deutschland.

Von 1504 bis 1806 diente die Burg als Sitz des Nürnberger Landpflegers, danach war sie Sitz des Land- und Amtsgerichtes. Von 1985 bis 2013 beherbergte sie eine Außenstelle der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.

Im Rahmen einer Stadtführung (jeden Samstag 14 Uhr) oder nach Vereinbarung - See more at: urlaub.nuernberger-land.de/kultur/sehenswertes/burgen-schloesser.html

Im Rahmen einer Stadtführung (jeden Samstag 14 Uhr) oder nach Vereinbarung - See more at: urlaub.nuernberger-land.de/kultur/sehenswertes/burgen-schloesser.html

Besichtigung im Rahmen einer Stadtführung (samstags 14 Uhr) oder auf Anfrage beim Verein der Gästeführer Lauf.

Noch mehr Burgen, Schlösser und Herrensitze finden Sie unter www.herrensitze.com.

Verein der Gästeführer Lauf
91207 Lauf a.d. Pegnitz

T. 09123 988417

stadtfuehrer(at)stadt.lauf.de
www.stadtfuehrung-lauf.de
zurück