Unterkunft-Schnellsuche

Bärlauch-Pesto vom Wald-Pauli

Pesto für Nudelgerichte oder einfach aufs Brot

Zutaten für 4 Portionen:
200 g Bärlauch
200 g Pinienkerne
200 ml Olivenöl
100 g Parmesankäse oder ein anderer kräftiger Käse
Salz und Pfeffer nach Geschmack
evtl. Knoblauch

Zubereitung:
Bärlauchblätter sollten gepflückt und verarbeitet werden, so lange die Pflanze noch nicht blüht. Vorsicht! Die Blätter der Maiglöckchen sehen genau so aus, sind aber giftig. Der typische Knoblauchgeruch verrät den Bärlauch.

Bärlauch waschen und möglichst trocken tupfen oder schütteln. Ganz fein hacken - bitte nicht mit elektrischem Pürierstab oder Küchenmaschine zerkleinernen, da er sonst bitter wird.

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und ebenfalls fein hacken.

In einem Mörser den Bärlauch mit dem Öl portionsweise zerstoßen und mit den Pinienkernen zu einer cremigen Paste verarbeiten.

Zum Schluss den Käse und Salz und Pfeffer dazugeben und abschmecken. Wer möchte kann auch noch einige Zehen Knoblauch zugeben. Das macht das Pesto noch würziger.

Das Pesto in Gläser abfüllen. Es hält sich einige Wochen bis Monate wenn es schön kühl und dunkel steht.


Gottlieb Häckel
Hormersdorfer Hauptstraße 9
91220 Schnaittach-Hormersdorf

T. 01578 5760341

Wald-Pauli(at)gmx.de
https://naturfotos-wald-pauli.de
zurück