detail

Biotope | Geotope | Nature information

Schottental

Zwischen Heldmannsberg und Claramühle

Naturnaher Bachlauf mit Ufersaum

Das am Ostrand des Landkreises gelegene Naturschutzgebiet umfasst den Talgrund und die hohen, offenen Hänge dieses tief eingeschnittenen Seitentals des Albachtals. Der naturnaher Bachlauf schlängelt sich am Talboden entlang des Waldes und wird begleitet von artenreichen, mäßig intensiv genutzten und teilweise brachliegenden Wiesen und Weiden. Der Bach wird von Tropfquellen, einer landschaftlichen Besonderheit, gespeist.

An den Hängen wechseln sich Mischwälder mit Kalkmagerrasen und Magerweiden ab. Vögel finden in den Schlehengebüschen und Hecken genügend Platz zum brüten.
Einzelne Dolomit-Felsköpfe wie der Bärenfels ziehen die Blicke auf sich.

An die historischen Hutanger knüpft man heute wieder mit einer Schafbeweidung an.

Pfade und Wanderwege führen vom Talgrund zur Albhochfläche. Auf der Wanderung empfiehlt sich die Besichtigung der Wallfahrtskirche von Heldmannsberg am Einstieg zum Naturschutzgebiet.

Anfahrt

Navigation starten:

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Geschütztes Juratal mit den Pegnitzauen
Blühendes Gras auf Sand

Biotope | Geotope

91233 Neunkirchen a. S., Speikern, zwischen Bahnlinie und Hauptstraße (Nürnberger Straße)

Feuchtgebiet und Sandmagerrasen bei Speikern

Schmaler Wanderweg am Hang zwischen Bäumen
Kiefernnadeln am Boden inmitten von Flechten

Biotope

91227 Leinburg, Staatsforst Leinburg

Flechten-Kiefernwälder

Auf einer Länge von 1 km schlängelt sich der Weg im Hutanger-Erlebnisgebiet Wengleinpark durch urwüchsigen Hangwald.

Biotope | Nature information

91224 Pommelsbrunn, Eschenbach

Salamanderweg

Eiszeitliche Dünen in Mittelfranken
Der Wengleinpark ist ein 1930 von Carl Wenglein gegründeter Naturschutzpark.

Biotope | Geotope | Nature information | Viewpoint

91224 Pommelsbrunn, ab Ortsmitte Eschenbach ausgeschildert

Wengleinpark

Märchenhafter Märzenbecherwald

Biotope

91241 Kirchensittenbach

Märzenbecherwald

prächtige Orchidee mit vielen kleinen Blüten. Jede Blüte hat weiße, gepunktete Blütenblätter und einen beerenfarbenen "Hut"
Wasser fließt in einer Kalkrinne durch den Wald

Geotope

91238 Offenhausen, Schrotsdorf

Steinerne Rinne

Hutanger erzählen von der alten Hirtenkultur

Biotope | Nature information

91239 Henfenfeld, Am Schloß 14

Hutanger

Im Hutanger-Erlebnisgebiet Wengleinpark umrundet der Weg (ca. 1 km) den Eschenbacher Kühanger.

Biotope | Nature information

91239 Henfenfeld, Am Schloss 14

Hutangerweg

Der 3 km lange Rundwanderweg führt entlang dem Bitterbach.

Geotope | Nature information

91207 Lauf an der Pegnitz, Urlasstraße 22

Naturlehrpfad Bitterbachschlucht

Das Naturschutzgebiet Rinntal bei Alfeld ist ein typisches Juratrockental der Albhochfläche.
Hier befindet sich der Eisberg – mit 6 Metern Höhe ist er der größte Tropfstein in ganz Deutschland.

Cave | Geotope | Nature information

geschlossen

91284 Neuhaus an der Pegnitz, Krottensee

Maximiliansgrotte

Felsformation
Der Karstkundliche Wanderweg rund um Neuhaus a.d. Pegnitz ist eine außergewöhnlich schöne Wanderung durch eine eindrucksvolle Karstlandschaft zu Grotten und Höhlen,steinernen Zeugen, Opfersteinen und zum größten Tropfstein Deutschlands.Wir starten unsere Tour direkt am Bahnhof von Neuhaus a.d....

Geotope | Hiking trail | Nature information

Neuhaus an der Pegnitz

Karstkundlicher Wanderpfad

3:30 h 327 hm 327 hm 12,1 km moderate

Waldlehrpfad mit QR-Codes

Nature information

91217 Hersbruck, Amberger Straße (Beginn am Hackschnitzelheizwerk)

Virtueller Waldlehrpfad Hersbruck

Der Weg führt auf knapp 2 km Länge durch Wälder und Schluchten, über Felsen und Wiesen.

Nature information

91224 Pommelsbrunn, Eschenbach

Wengleinweg

Romantischer Pfad durch die Schwarzachklamm

Geotope

90592 Schwarzenbruck

Schwarzachklamm