Unterkunft-Schnellsuche

Blick auf Neunkirchen am Sand mit katholischer Kirche mit zwei Kirchtürmen

Neunkirchen am Sand


Fränkisches Hopfenmuseum und archäologischer Wanderweg

Für Naturliebhaber liegen auf Wandertouren rund um Neunkirchen Wälder, Höhen und Ruinen auf dem Weg

Die Gemeinde ist im Hauptort Neunkirchen überwiegend gewerblich und industriell geprägt. Jedoch stellt die Kath. Pfarrkirche (ehemalige Kirchenburg) durch ihre eigenartige Zweitürmigkeit eine baugeschichtliche Besonderheit dar.

Die Gemeindeteile Rollhofen, Speikern und besonders Kersbach und Weißenbach zeigen dem Naturliebhaber ihr reizvolles und abwechslungsreiches Gesicht, das den Betrachter zum Verweilen einlädt. Gut ausgebaute Wanderwege führen durch Mischwald, der besonders im Frühjahr und Herbst seine Reize zeigt, zum Glatzenstein, der sich mit seinen 572 m als höchster Punkt der Gemeinde erhebt. Von hier aus sind die Ruine der Feste Rothenberg und der Hansgörgl beliebte Ausflugsziele.

Gut geführte Gasthöfe mit ihrer preiswerten und schmackhaften fränkischen Küche werden von Einheimischen und Gästen gern besucht.

Besonderheiten in und um Neunkirchen:

Zur Gemeinde: www.neunkirchen-am-sand.de